Alle Umzugswagen in der Übersicht – jetzt Umzugstransporter online anmieten

Umzüge stellen für die große Mehrheit der Verbraucher eine echte Herausforderung dar. Nicht jeder sieht sich imstande, alles ohne die Hilfe einer Spedition erfolgreich, schnell und günstig zugleich auf die Beine zu stellen. Und dennoch: Die Zahl der Bürger, die es sich leisten können, alle erforderlichen Arbeiten von Umzugsexperten durchführen zu lassen, ist eher überschaubar.

Ganz ohne Unterstützung klappt es dann mehrheitlich aber doch nicht, denn kaum ein Haushalt hat Zugriff auf einen passenden Umzugswagen, mit dem alle Möbel und die zahllosen Kartons und Kisten mit einer einzigen Fahrt in die neue Wohnung zu transportieren.

Viele Hersteller bieten Fahrzeuge als Umzugshilfen

Schon bei Wohnungen mit drei bis vier Zimmern werden Verbraucher mit einem fast unlösbaren Problem konfrontiert, denn mit dem normalen Pkw will die Fahrerei zwischen der alten und der neuen Wohnung schlicht kein Ende nehmen. Doch auch die Auswahl des richtigen Fahrzeug von einer Autovermietung ist nicht unbedingt leicht, wenn man in der Vergangenheit bisher ohne einen Mietwagen ausgekommen ist.

Zu groß ist die Zahl der verfügbaren Modelle. Fast alle bekannten Automarken bieten in ihren Produktpaletten eigene Umzugs- und Transportfahrzeuge an. Ob Opel, Mercedes, Peugeot oder VW – sie allen widmen sich bereits seit vielen Jahren mit der Entwicklung neuer Transportwagen, um den Kunden möglichst geräumige Angebote unterbreiten zu können. Zunehmend gesunken ist hierbei der Kraftstoffverbrauch, während bei älteren Modellen oftmals von regelrechten Spritfressern gesprochen werden musste.

Die eigene Führerscheinklasse berücksichtigen

Doch welches Fahrzeug ist das richtige für das eigene Umzugsvorhaben? Dies herauszufinden, dabei kann eine ausführlich Übersicht über Umzugswagen helfen. Vom Kleintransporter bis hin zu Fahrzeugen mit einem Gewicht von 7,5 Tonnen und mehr ist alles möglich. Entnehmen können Interessenten einer solchen Übersicht über Umzugswagen zudem, welcher Wagentyp mit welcher Führerscheinklasse gefahren werden kann.

Durch die Reformen der vergangenen Jahre dürfen Führerscheininhaber, die ihre Fahrerlaubnis nicht bereits vor Jahrzehnten erworben haben, weit weniger Möglichkeiten bei der Fahrzeugmiete haben, wenn sie einen Lastkraftwagen oder Lieferwagen buchen müssen.

Eingeteilt werden Umzugswagen in der Übersicht in verschiedene Klassen. Als Beispiele seien an dieser Stelle nur die Klassen N1 und N2 genannt. In die Kategorie gehören solche Fahrzeuge, deren zulässiges Gesamtgewicht bei maximal 3,5 Tonnen liegt. Zwischen 3,5 und 12 Tonnen dürfen die Fahrzeuge der Klasse N2 in beladenem Zustand wiegen. Im Folgenden werden einige der bekanntesten Modelle genannt, die in der Übersicht der Umzugswagen bei den meisten Autovermietungen angeboten werden.

Sprinter, Kastenwagen und Co.

So etwas wie der Klassiker ist der Mercedes-Benz Sprinter 313. Die Vermietungen nennen dieses Fahrzeug als ideales Transportfahrzeug für Wohnungen mit einer Größe von zwei bis drei Zimmern. Dank der Doppelflügeltür am Heck und der seitlichen Schiebetür ist die Beladung besonders flexibel möglich. Die maximal Nutzlast liegt bei 1220 Kilogramm.

Sixt TransporterWer es eine Nummer kleiner haben möchte, kann in der Übersicht der Umzugswagen im Mercedes-Benz Sprinter 211 – sozusagen dem kleinen Bruder des 313 – das richtige Fahrzeug finden. Dieser Wagen eignet sich am besten für Wohnungen mit maximal zwei Zimmern.

In diesem Fall haben Mieter die Wahl, ob sie den Umzugswagen mit einer maximalen Nutzlast von 955 Kilogramm mit einer Heckklappe oder der bereits erwähnten Doppelflügelhecktüre reservieren möchten. Welche Buchung sinnvoll ist, hängt maßgeblich davon ab, welche Dinge transportiert werden sollen.

Sie suchen in der Übersicht der Umzugswagen eher ein Fahrzeug für den Transport kleinerer Gegenstände, weil sie ihre großen Möbel bereits von einer Spedition haben transportieren lassen? Dann kann der Peugeot Partner genau die richtige Wahl sein. Gefahren werden darf der „Partner“ ab der Führerscheinklasse B oder 3.

Entscheiden müssen sich Kunden, ob sie das Angebot mit Heckklappe oder Hecktür buchen. In der gleichen Klasse finden sich in den Angebotslisten der Autovermietungen auch die Fahrzeuge VW Caddy oder der Berlingo des Mitbewerbers Citroen. Beide Fahrzeugtypen können als Kastenwagen für den geringeren Transportbedarf eine preiswerte Lösung darstellen.

Umzüge von Haus zu Haus

Sozusagen in der Profiklasse werden Kunden tätig, wenn sie den MAN TGL 12t aus der Übersicht der Umzugswagen auswählen. Hierbei handelt es sich um einen so genannten „Koffer“, der zudem über eine Hebebühne verfügt. Geeignet ist der Lkw in erster Linie für groß angelegte Umzüge. Etwa wenn Verbraucher einem Umzug aus einem Haus oder einer großen Eigentumswohnung vor sich haben. In diesem Fall liegt die maximale Nutzlast bei 5100 kg.

Die Angaben zu zulässigen Nutzlast sowie dazu, für welche Wohnungsgrößen die Fahrzeuge aus der Übersicht der Umzugswagen in Frage kommen können, sind vielfach eine wesentliche Erleichterung im Rahmen der Reservierung eines Transportwagens. Allerdings wird den Kunden nur bedingt die eigenverantwortliche Planung des fahrbaren Untersatzes für den Umzug abgenommen.

Nur die Verbraucher selbst wissen, welchen Bedarf sie für den Wohnortswechsel sie genau haben. Dies macht erforderlich, sich genau vor Augen zu führen, wie umfangreich der Umzug aller Wahrscheinlichkeit nach werden wird.

Rechtzeitig buchen und Angebote vergleichen

Und auch der Faktor Zeit sollte im Hinterkopf behalten werden, um die Kosten gering zu halten. Dazu gehört es vor allem frühzeitig möglichst viele Angebote für den Wagen einzuholen, den man aus der Übersicht der Umzugswagen als optimales Hilfsmittel für die stressigen Tage ausgesucht hat. Eine allzu späte und unüberlegte Buchung kann dazu führen, dass Kunden nur noch reservieren können, was ihnen andere Kunden der Autovermietungen übrig gelassen haben.

Günstig wird es dann, wenn die Buchung für Wochentage erfolgen soll. Dann sind viele Vermietungen nicht ausgebucht und versuchen durch Sondertarife die Übersicht der Umzugswagen aufzulockern und eine bessere Auslastung zu erreichen.

Im Klaren sein müssen sich Mieter darüber, dass sie bei der Buchung eines Fahrzeugs aus der Übersicht über Umzugswagen in der Regel lediglich einen Anspruch auf ein Modell vergleichbarer Größe und Leistungsfähigkeit erwerben.

Wird ein Sprinter gebucht, kann es also im Einzelfall dazu kommen, dass ein Modell eines anderen Herstellers bereitgestellt wird. Der Hinweis „Sprinter oder vergleichbares Modell“ gehört dementsprechend zur Standard-Formulierung in den Broschüren und auf den Webseiten der Autovermietungen. Im Normalfall ist es den Kunden aber egal, von welchem Hersteller ihr Fahrzeug stammt. Die Hauptsache ist schließlich, dass der Umzug planmäßig absolviert werden kann.

  • Günstige Umzugskartons
  • Ummelden.de - Der Umzugsratgeber
  • Umzüge günstig finanzieren
  • Halteverbot beantragen
  • Lkw-mieten.de ist Partner von Sixt