Der Einsatz eines gemieteten Umzugslifts ist die hohe Kunst im Möbeltransport

Umziehende, die im Erdgeschoss eines Wohnhauses oder im Eigenheim leben, haben beim Umzug gute Karten, alle anfallenden Arbeiten mit Hilfe einer Umzugsfirma oder freiwilliger Umzugshelfer sehr schnell in die Tat umzusetzen. Auch wenn das Schleppen der Umzugskartons bei größeren Haushalten natürlich mit einigem Aufwand verbunden ist.

UmzugsliftWer einmal einen Umzug aus Regionen jenseits der zweiten Etage hinter sich gebracht hat, weiß aber aus eigener leidvoller Erfahrung, wie viel aufwendiger solche Vorhaben in der Realität sind. Spätestens beim vierten oder fünften Stock nutzen viele Umziehende daher zurecht die Gelegenheit, einen so genannten Umzugslift zu mieten.

Mit diesem Hilfsmittel können die Umzugsgüter bequem über die Außenseite der Gebäude vom Fenster aus Richtung Umzugswagen transportiert werden. Besonders bei engen Treppenhäusern bleibt Umziehenden vielfach gar keine andere Wahl, als einen Umzugslift auszuleihen. Denn so verhindert man auf der einen Seite, dass sich die tatkräftigen Helfer gegenseitig im Weg stehen beim Transport. Außerdem lässt sich das Risiko von Schäden am Mobiliar auf diese Weise erfreulich gering halten.

Bequemer Möbeltransport ohne lange Wege

Andererseits sorgt man durch den Umzugslift auch dafür, dass das Treppenhaus den Umzug unbeschadet übersteht. Kommt es hier zu Schäden, müssen die Mieter im schlimmsten Fall für Reparatur- und Renovierungskosten aufkommen. Und die können ziemlich schnell zu einer ernsten finanziellen Belastung werden. Personen, die mit einem Umzugsunternehmen umziehen, kommen so oder so vielfach nicht umhin, auch Geld für einen Umzugslift auszugeben. Denn die Profis wissen genau, welcher Ansatz der richtige ist und in welchen Häusern der Umzug ohne Umzugslifte zu einem waghalsigen Unterfangen werden kann.

Umziehende sollten gleich zu Beginn der Planung an diesen möglichen Kostenpunkt denken. Die Dienstleister wiederum fragen gezielt nach den genauen Wohnverhältnissen, um sich ein Bild von den Gegebenheiten zu machen. So kann eine Empfehlung ausgesprochen werden, wo die Möbelpacker zwingend auf einen Umzugslift angewiesen sind und bei welchem Umzug der herkömmliche Weg in Frage kommt.

lift für einen Umzug mieten - so gehtsUmzugslift muss auf den Bedarf abgestimmt werden

Doch auch Umziehende, die alles selbst in Angriff nehmen möchten, können einen Umzugslift nutzen, um die Helfer nicht über Gebühr zu beanspruchen. Zumal der Transport der Umzugskartons, der Möbel und anderer Umzugsgüter mittels Umzugslift grundsätzlich wesentlich leichter vonstatten geht als beim mühsamen Tragen der Gegenstände durchs Treppenhaus. Bei der Buchung der Lifte steht generelle die Frage im Mittelpunkt, welcher Umzugslift beim welchem Umzug die richtige Wahl ist.

Relevant sind hierbei Faktoren wie die maximale Belastbarkeit pro Fuhre zwischen Wohnung und Straße sowie der Platz, der pro Fahrt verfügbar ist. Wieder einmal erweist sich das Internet als erhebliche Erleichterung für Umziehende, die sich bis dato noch nicht mit diesem besonderen Umzugsservice befassen mussten. Und nicht nur beim Auszug sind Umzugslifte eine Alternative. Auch beim Einzug in die neue Wohnung kann die Arbeit deutlich geringer ausfallen, so dass die Umzugshelfer schneller mit allem fertig sind.

Online Kosten für den Umzugslift vergleichen und sparen

Umzugsportale und Internetseiten von Verleihern geben Auskunft über die Möglichkeiten in diesem Punkt. Und diese sind in jeder Hinsicht vielfältig. Denn nicht nur bezüglich der Größe des Umzugslifts gibt es Unterschiede. Ebenso unterscheiden sich die Tarife bei den verschiedenen Anbietern. Wie bei allen Umzugsleistungen sollten sich Umziehende nach Aussagen von Experten nicht zu viel Zeit lassen bei der Buchung.

Je nach dem, wann der Umzugstermin angesetzt ist, lohnt die frühe Buchung, um zu vermeiden, dass aufgrund der großen Nachfrage nur noch Notlösungen möglich sind. Denn diese werden dem eigentlichen Bedarf vielleicht nur bedingt gerecht, so dass vielleicht mehr Zeit eingeplant werden muss. Wie lange der Umzugslift benötigt wird, hat nämlich ebenfalls Einfluss auf die Mietkosten.

Wie in allen Bereichen hat das WWW auch bei der Auswahl eines Umzugslifts eine Vereinfachung erwirkt. Umziehende können kinderleicht Tarife abrufen und vergleichen. Angebote holt man auf diese Weise binnen weniger Minuten ein. Den Vergleich können sich Internetnutzer zudem leicht machen, wenn sie Umzugsportale für sich entdecken, um den Kostenvergleich für den Umzugslift nicht allein vornehmen zu müssen. Viele regionale und überregionale Verleiher werben um die Gunst der Umziehenden, was teils sehr große Einsparungen ermöglicht.

  • Ratgeber für Umziehende
  • Ummelden.de - Der Umzugsratgeber
  • Hier Halteverbot beantragen!
  • Halteverbot beantragen
  • Lkw-mieten.de ist Partner von Sixt