Ein günstiges Umzugsauto leihen und die Miete eines Transporters online prüfen

Es sind Fragen wie die in der Überschrift aufgegriffene, mit denen sich jene Verbraucher auseinandersetzen müssen, die wissen, dass schon bald ein Wohnungswechsel bevorsteht. Wie in so vielen anderen Bereichen ist die Antwort nicht unbedingt leicht gefunden. Denn im Grunde gibt es viele verschiedene Antworten auf die Frage danach, wie und wo man besonders preisgünstig ein Umzugsauto mieten kann.

Sixt Autovermietungen Deutschland

Zunächst einmal kann gesagt werden, dass auch in diesem Zusammenhang wieder einmal der Hinweis „Zeit ist Geld“ zulässig ist. In diesem besonderen Kontext bezieht sich die Redewendung darauf, dass es sinnvoll ist, möglichst früh Ausschau nach interessanten Angeboten zu suchen. Es mag naheliegend sein, davon auszugehen, dass die Buchung bei der Autovermietung eigentlich doch recht zügig erledigt sein müsste.

Im Einzelfall mag dies zutreffend sein. Will der Kunde die Ausgaben aber so gering wie möglich halten, kann nur ein ausführlicher Vergleich der verschiedene Alternativen zum günstigsten Preis führen. Doch auch dies ist nicht die einzige Bedingung, die erfüllt sein sollte. Darüber hinaus sollte der Kunde wenigstens ansatzweise wissen, welches Umzugsauto er oder sie leihen möchte bzw. leihen muss.

Aus einem ebenso einfachen wie nachvollziehbaren Grund: Wird der Transporter völlig überdimensioniert bestellt, fallen auch die Kosten entsprechend hoch aus. Wird der Wagen jedoch im Gegenteil viel zu klein ausgewählt und wird daher eine Tarif-Korrektur bei der Autovermietung nötig oder müssen die kalkulierten Strecken zwischen alter und neuer Wohnung mehrfach zurückgelegt werden, entstehen auch hierdurch weitere Kosten.

Vermietungen bieten ständig aktuelle Daten zu angebotenen Fahrzeugen

Welches Fahrzeug für welche Wohnungsgröße ist, wissen die Vermietungen, die in Broschüren oder auf ihren Internetseiten Angaben zur Kapazität der verschiedenen Transporter oder LKW die jeweiligen Informationen in dieser Sache für potentielle Kunden bereitstellen. Denn auch für die Vermietungen ist es wichtig, dass die Kunden mit den gebotenen Dienstleistungen rundum zufrieden sind. Dies spiegelt sich auch in vielen interessanten Sonderangeboten, von denen Verbraucher Gebrauch machen können, die ein Umzugsauto leihen möchten.

Frühere Reservierung und Vergleich machen sich bezahlt

Hierbei gilt jedoch: Vor allem beim Fahrzeugbedarf am Wochenende müssen Verbraucher tätig werden, sobald sich abzeichnet, wann der Wagen fahrbare Untersatz benötigt wird. Wochenenden sind ein beliebter Termin für den Umzug, dementsprechend groß ist auch die Nachfrage. Viele Schnupper-Tarife sind daher schon Wochen vorher ausgebucht.

Doch auch diejenigen, die kurzfristig planen müssen, weil sich der neue Job in einer anderen Stadt vielleicht erst ein oder zwei Wochen vor dem Arbeitsantritt ergeben hat, dürfen auf günstige Tarife hoffen. Hierbei ist einerseits etwas Geduld gefragt, andererseits ist auch hier wichtig, den Bedarf zu kennen.

Überregionale Buchung bei langen Strecken vielfach sinnvoller

Inzwischen umwerben im Internet zahllose regionale und überregionale Unternehmen um die unentschlossenen Kunden, so dass auch bei kurzfristigem Bedarf berechtigte Hoffnung auf einen preiswerten Miet-Tarif besteht. Bei Umzügen über die Stadtgrenzen hinaus sind es in der Regel die größeren Autovermietungen, bei denen Verbraucher fündig werden.

Diese Anbieter überzeugen mit ihren Tarifen schon deshalb, weil der Kunde oder die Kundin den Mietwagen auch in einer anderen Stadt abgeben kann, um sich so die zeitintensive Rücküberführung zum Ort der Abholung zu ersparen. Bei langen Strecken erspart man sich so schnell ein paar Stunden Zeit, die ohne Frage besser ins Auspacken, Putzen und Einräumen verwendet werden können, als nach all der Schlepperei nochmals auf der Autobahn Kilometer herunterzureißen.

Rabattmöglichkeiten überprüfen vor der Buchung eines Umzugsautos

Wer günstig ein Umzugsauto leihen möchte oder muss, weil die Haushaltskasse derzeit einfach nicht viel hergibt, sollte auch prüfen, welche Rabatte über andere Unternehmen möglich sind. Viele Autovermietungen kooperieren mit den bekannten Automobilclubs, auch über Vergünstigten über Banken, Arbeitgeber oder die Kreditkartengesellschaft kann mit ein wenig Glück die Miete für den Umzugstransporter deutlich gesenkt werden.

Extra-Kilometer können teuer zu stehen kommen!

Ungeachtet der eigentlichen Fahrzeugmiete lassen sich auch an anderer Stelle mögliche Kostenfaktoren ausfindig machen. Kommt es etwa zu einem Schaden am Fahrzeug, während es am nötigen Versicherungsschutz fehlt, steigen die Kosten für die Mieter schnell ins nahezu Bodenlose. Auch wenn der Vollkasko-Schutz möglicherweise bei der Buchung ein Dorn im Auge des Kunden sein sollte, wenn diese ein Umzugsauto leihen.

Der Abschluss der Vollkasko-Police sollte vor allem bei Neuwagen – und vielfach handelt es sich bei den Autos und Transportern, die man als Umzugswagen leihen kann, zumindest um neuwertige Fahrzeuge – sollte aus Expertensicht zur eigenen Sicherheit obligatorisch sein. Nur auf den Basisschutz zu vertrauen, kann dramatische finanzielle Auswirkungen für den Mieter.

Ein wichtiger Punkt sind auch die zugrunde gelegten Kosten für zusätzlich gefahrene Kilometer, wenn Kunden ein Umzugsauto leihen. Wer hier geschickt bei den Tarifen kalkuliert und Tarife entsprechend auf Basis der wahrscheinlichen Gesamtstrecke auswählt, kommt am Ende möglicherweise tatsächlich mit den reinen Tarifkosten aus. Wird falsch gerechnet, können unter Umständen erhebliche zusätzliche Kosten.

Die Kilometerpauschalen unterscheiden sich zwischen den verschiedenen Autovermietungen oft gravierend. Zwischen Beträgen von 10-15 Cent je angefangenem Kilometer oberhalb des vereinbarten Frei-Volumens bis hin zu 30-40 Cent pro Extra-Kilometer ist alles möglich. Auch auf dieses Kriterium sollten Mieter also vor der Reservierung genau achten.

Größe des Fahrzeugs, Dauer der Reservierung und Fahrtstrecke – dies sind die drei zentralen Aspekte, an die Verbraucher achten müssen, die ein Umzugsauto leihen müssen. Genau zu wissen, welchen Bedarf man genau hat, erweist sich als bester Ansatz, um die Kosten auf einem geringen Niveau zu halten.

Wer darüber hinaus den ausführlichen Vergleich der zahlreichen Tarife für unnötig hält, darf sich nicht wundern, wenn er oder sie am Ende weit mehr bezahlt als andere Kunden, die ihren Umzugswagen für einen vergleichbaren Umzug benötigen, dabei aber zuvor einen Vergleich vornehmen, um kein Geld zu verschenken.

  • Ratgeber für Umziehende
  • Ummelden.de - Der Umzugsratgeber
  • Hier Halteverbot beantragen!
  • Halteverbot beantragen
  • Lkw-mieten.de ist Partner von Sixt